Stadtbibliothek Freiburg

Das Freiburger Bibliotheksnetzwerk setzt sich aus der Hauptstelle, am Münsterplatz gelegen, zwei Stadtteilbibliotheken, in Haslach und in Mooswald, der Kinder- und Jugendmediothek in Rieselfeld und der Fahrbibliothek zusammen. Neben der Medienvielfalt, die die Bibliotheken bereithalten, wird ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm angeboten. Vorlesungen für Groß und Klein oder in anderen Sprachen finden regelmäßig statt, ebenso sind auch immer wieder Ausstellungen des Kunstvereins in den Räumlichkeiten der Bibliotheken.
Der Leitsatz der Bibliotheken lautet: Medien und Informationen für alle Generationen zur Leseförderung, zum Alltagsmanagement, zum lebenslangen Lernen und zur kreativen Freizeitgestaltung bieten zu können.

Anfahrtskarte für die Freiburger Stadtbibliothek

Gerade in Bezug auf Kinder im Umgang mit Literatur und Medien sind die Freiburger Bibliotheken gut ausgestattet. Neben den abgetrennten Ebenen für Kinder und Jugendliche in den Büchereien bietet die Kinder- und Jugendmediothek eine Medienvielfalt gerade aus der audiovisuellen und elektronischen Welt an. Kinderbücher in anderen Sprachen runden das Angebot ab.

Die Fahrbibliothek, die vier Mal in der Woche verkehrt, bietet eine Medienversorgung für die Randbereiche in Freiburg an.

OPAC bei den Freiburger Bibliotheken

Der Onlinekatalog der Freiburger Bibliotheken bietet zum einen die Möglichkeit, im Bestand der Bibliotheken nach Medien zu suchen. Wer ein bestimmtes Medium benötigt, kann so schauen, in welcher Bibliothek es zum Ausleihen zur Verfügung steht. Ein Medium kann dann auch direkt online vorbestellt werden.
Mit OPAC kann auch das eigene Nutzerkonto eingesehen werden. Erkennbar ist, wann die Leihfristen für Medien enden. Medien können so online auch direkt verlängert werden. Dank OPAC ist so eine deutliche Erleichterung für die Nutzer zu erkennen.

Die Gebühren bei den Stadtbibliotheken Freiburg

Um Medien in den Stadtbüchereien vor Ort ausleihen zu können, muss ein gültiger Nutzerausweis vorgelegt werden. Dieser ist kostenpflichtig für alle Personen über 18 Jahren.
Kinder und Jugendliche können das Angebot der Büchereien kostenlos nutzen. Die Nutzungsgebühren für Erwachsene staffeln sich so:

  • Jahreskarte: 15,00 €
  • Tageskarte: 2,00 €
  • ermäßigte Jahreskarte: 10,00 €

Eine ermäßigte Jahreskarte wird für die Menschen ab dem 18. Lebensjahr ausgestellt, die sich noch in der Schulausbildung befinden, die studieren oder Wehrdienst leisten. Auch Menschen, die nach dem SGB Bezüge beziehen, können von der Ermäßigung profitieren.

Wer die Medien nicht in der Leihfrist wieder an die Bibliotheken zurückgibt, muss zudem mit Säumnisgebühren rechnen. Pro Medium werden für jeden Öffnungstag 0,50 € in Rechnung gestellt, zusätzlich muss die Mahngebühr getragen werden.
Wer sich ein Medium vorbestellt, muss dafür auch eine Gebühr zahlen, die bei 1,00 € pro Medium liegt.

Verlängerung bei Medien aus den Bibliotheken in Freiburg

Die Freiburger Bibliotheken setzen beim Ausleihen der Medien folgende Leihfristen an:

  • Bücher, Noten, Karten, Hörkassetten und Spiele: 4 Wochen
  • Literatur-CDs: 4 Wochen, maximal 10 Stück
  • Musik-CDs und Cd Roms und DVDs für Erwachsene: 2 Wochen, maximal 10 Stück
  • DVDs und Konsolensoftware für Kinder: 2 Wochen, maximal 4 Stück

Beachtet werden muss auch, dass nicht beliebig viele Medien auf einmal ausgeliehen werden können. In der Summe wird pro Konto die Ausleihe auf 40 Medien beschränkt. Je nach Gattung der Medien werden die oben genannten Einschränkungen bei einer Ausleihe gemacht.

Sollen die Medien verlängert werden, dann kann dieses frühestens eine Woche vor dem Ablauf der Leihfrist gemacht werden. Insgesamt kann die Leihfrist zweimal verlängert werden. Zur Verlängerung haben die Nutzer bei den Bibliotheken in Freiburg einige Möglichkeiten:

  • online, über OPAC,
  • an den Selbstverbucherplätzen in den Bibliotheken,
  • an der Servicetheke in den Bibliotheken,
  • telefonisch unter: 0761 – 201 2207.