Stadtbibliothek Rostock

Die Stadtbibliothek Rostock umfasst insgesamt 6 Bibliotheken. Darunter ist die Zentralbibliothek zentral in der Fußgängerzone der Kröpeliner Straße gelegen. Mit 5 Stadtteilbibliotheken im gesamten Stadtgebiet von Rostock verteilt, kann allen Anwohnern die Medienwelt nähergebracht werden.
In der Summe beläuft sich der Medienbestand der Rostocker Stadtbibliotheken auf etwa 150.000 Medien. Sie sind in allen Sparten und Genres vertreten. Den größten Anteil im Bestand stellen die Sachbücher, mit denen Kinder, Jugendliche und Erwachsene das eigene Wissen vertiefen und erweitern sollen.
Das Veranstaltungsprogramm der Bibliotheken vor Ort setzt auch an genau diesem Punkt an. So werden Buchvorstellungen, Vorlesungen und Puppenspiele für die Interessierten geboten.

Anfahrtskarte für die Rostocker Stadtbibliothek

Die Zentralbibliothek in Rostock ist in den letzten Jahren erfolgreich umgebaut und modernisiert worden. Sie präsentiert sich nun in einem modernen Auftritt, welcher für die Leser noch mehr Vorteile bedeutet. Neue Räumlichkeiten sind geschaffen worden, eine abgetrennte Kinder- und Jugendbibliothek konnte untergebracht werden. Die Bibliothek als Ort des Lernens konnte erst durch einen Arbeitsraum in dem Gebäude erreicht werden, seit Neuestem kann auch WLAN zur Recherche genutzt werden.

Ganz jung ist auch die Onleihe bei den Stadtbibliotheken Rostock. Elektronischen Medien können von nun an auch ausgeliehen werden.

OPAC bei den Rostocker Bibliotheken

Der Onlinekatalog bei den Rostocker Bibliotheken bietet allen Interessierten eine sehr gute Recherchemöglichkeit nach Medien aller Art. Die Suche nach einem bestimmten Medium, welche im Bestand der Bibliotheken in Rostock ist, kann einfach vom eigenen PC zu Hause erfolgen. Ist das Medium dann gefunden, kann dieses online vorbestellt werden.
OPAC bietet auch die Möglichkeit der Kontenverwaltung. Jeder Leser kann das eigene Nutzerkonto einsehen und sieht, welche Medien ausgeliehen worden sind. Zu sehen ist auch, wann die Leihfristen enden. Mit OPAC ist das Verlängern der ausgeliehenen Medien möglich.

Gebühren bei den Rostocker Bibliotheken

Der kostenlos ausgestellte Benutzerausweis berechtigt zum Ausleihen von Medien, die auch weitgehend kostenfrei sind. Nur bei Filmen und bei elektronischen Spielen muss der Nutzer mit einer Gebühr rechnen:

  • Filme: 1,00 € pro Ausleihe
  • elektronisches Spiel: 1,00 € pro Ausleihe

Mit dem Büchereiausweis können auch alle Serviceangebote in den Bibliotheken wahrgenommen werden, wie das Arbeiten an den PC oder die Recherche in den Büchern vor Ort. Wer keinen Büchereiausweis hat, der kann sich einmalig eine Tageskarte ausstellen lassen, für die von den Bibliotheken eine Gebühr von 1,00 € erhoben wird.
Bei weiteren Serviceleistungen der Bibliotheken in Rostock müssen die Kunden mit Gebühren rechnen:

  • Vorbestellen der Medien: 1,00 € pro Medium
  • Bestellen / Transportieren von Medien: 1,00 € pro Medium
  • telefonische Verlängerung der Leihfrist: 1,50 € pro Vorgang

Dass ein Leser das Ende der Leihfrist überschreitet, lässt sich manchmal nicht vermeiden. Dafür werden die Rostocker Bibliotheken aber Säumnisgebühren erheben, die sich wie folgt staffeln:

  • je Medium (ausgenommen Filme, elektronische Spiele und Zeitschriften): 0,80 € pro Öffnungstag und Medium
  • für Filme und elektronische Spiele: 2,00 € pro Öffnungstag und Medium
  • je Zeitschrift: 0,30 € pro Öffnungstag und Medium

Säumnisgebühren werden bis zu einem Betrag von 25,00 € pro Medium in Rechnung gestellt. Bei Kindern und Jugendlichen werden nur 50% der Säumnisgebühren fällig.

Verlängerung von Medien bei den Rostocker Stadtbibliotheken

Das Verlängern von ausgeliehenen Medien ist zum Ende der Leihfrist immer möglich. Die Leihfristen für die einzelnen Medien gestalten sich wie folgt:

  • Bücher, Spiele, geografische Karten, Hörbücher, Noten: 4 Wochen
  • Tonträger Musik, visuelle Sachmedien, elektronische Spiele, Zeitschriften: 2 Wochen
  • Filme: 1 Woche
  • Sprachkurse: 8 Wochen

Jedes Medium kann insgesamt zweimal um die Leihfrist verlängert werden. Wenn ein Medium durch einen anderen Leser bereits vorbestellt ist, kann die Verlängerung nicht ausgeführt werden.
Zur Verlängerung haben die Kunden folgende Möglichkeiten:

  • im Onlinekatalog OPAC,
  • in jeder Bibliothek vor Ort,
  • per Telefon unter: 0381/3812833

Bei einer telefonischen Verlängerung der Leihfrist wird eine Gebühr von 1,50 € fällig.