Stadtbibliothek Braunschweig

Die Stadtbibliothek Braunschweig gehört zu einem der größten Bibliotheksnetze in ganz Niedersachsen. Neben der Zentralbibliothek am Schlossplatz gelegen, sind zwei Zweigstellen und 18 Ortsbüchereien im Stadtgebiet zu finden. Alleine in der Zentralbibliothek kann den Kunden ein Angebot von rund 550.000 Medien geboten werden. Darin enthalten sind etwa 17.000 altertümliche Drucke, teils aus dem 16. und 17. Jahrhundert, die im Magazin aufgehoben werden.
Die antiken Medien auf der einen Seite, mit der auch die Forschung in der Region unterstützt wird, und die moderne Literatur auf der anderen Seite bilden den Kern der selbst gestellten Aufgabe der Bibliotheken, Fachwissen und Lesefähigkeit zu fördern.

Anfahrtskarte für die Braunschweiger Stadtbibliothek

Das umfassende Angebot an Literatur und Medien ist weit über die Stadtgrenzen von Braunschweig heraus bekannt. Neben den wissenschaftlichen Medien, die für eine Universitätsstadt unverzichtbar sind, sind auch Medien für Kinder, für Erwachsene zur Freizeitgestaltung oder die Spielfilme auf DVD sehr beliebt.

Abgerundet wird das Angebot der Stadtbibliothek Braunschweig durch ein buntes Veranstaltungsprogramm. So findet einmal im Monat ein Spielenachmittag für Senioren statt. Lesungen werden für alle Altersstufen angeboten. Daneben finden auch immer wieder zahlreiche Ausstellungen von Braunschweiger Künstlern in den Räumen der Stadtbibliothek statt.

OPAC bei den Braunschweiger Stadtbibliotheken

Der Onlinekatalog wird bei den Braunschweiger Stadtbibliotheken allen Kunden angeboten, die den Onlineweg bevorzugen. So kann mit OPAC von zu Hause aus in dem Bestand der Braunschweiger Bibliotheken nach einem Medium gesucht werden. Wer das Passende für das eigene Interesse gefunden hat, sieht nicht nur, in welcher Stelle es auszuleihen ist, sondern kann es sich direkt vorbestellen.
In OPAC wird auch die Möglichkeit geboten, dass das eigene Nutzerkonto verwaltet werden kann. Gemeint ist damit, dass die Ausleihfristen noch einmal kontrolliert werden können und Medien, wenn das Ende der Leihfristen ansteht, verlängert werden können.

Gebührenerhebung bei den Stadtbibliotheken in Braunschweig

Wer sich von einer der Stellen, die den Stadtbibliotheken Braunschweig angehören, Medien ausleihen möchte, der braucht dafür einen gültigen Nutzerausweis. Dieser wird für die Dauer von einem Jahr ausgestellt und berechtigt zur Ausleihe in allen Bibliotheken in Braunschweig. Folgende Gebühren werden erhoben:

  • Personen ab dem 16. Lebensjahr: 12,00 €
  • Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren: kostenfrei

Weitere Gebühren können bei besonderen Leistungen, die in Anspruch genommen werden, anfallen.

  • Fernleihe: 1,50 € pro Medium
  • Vormerkung: 1,00 € pro Medium

Mit einer Säumnisgebühr müssen all die Kunden rechnen, die ihre Medien nicht bis spätestens zum Ende der Leihfrist zurückgegeben haben. Die Bibliotheken Braunschweig staffeln die Kosten wie folgt:

  • bei Büchern, Kassetten und Spielen:
    bis zum 6. Öffnungstag nach Ablauf der Leihfrist: 0,10 € pro Tag und Medium,
    für jeden weiteren Öffnungstag: 0,50 € pro Tag und Medium
  • bei CDs, CD-ROMs, DVDs, Konsolenspielen, Zeitschriften:
    0,50 € je Tag und Medium

Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren zahlen jeweils die Hälfte der Säumnisgebühren.

Verlängerungen von Medien aus der Stadtbibliothek Braunschweig

Kunden, die sich Medien aus der Stadtbibliothek Braunschweig ausgeliehen haben, müssen sich nach folgenden Leihfristen richten:

  • 28 Tage für Bücher, Hörbücher, Noten, Lern- und Sachmedien
  • 14 Tage für Musik-CDs, Musik-DVDs und Spiele
  • 7 Tage für Spielfilm-DVDs und Spielfilm-Videos

Selbstverständlich bieten die Stadtbibliotheken in Braunschweig den Service der Verlängerung von Medien an. Jedes Medium kann dabei bis zu zweimal verlängert werden. Ausnahmen behalten sich die Stadtbibliotheken vor. Nicht verlängerbar sind Medien, die durch andere Leser vorbestellt worden sind oder Medien, die besonderen Leihfristen unterliegen.
Die Verlängerung der Medien kann

  • an der Ausleihtheke in den Büchereien,
  • über das Telefon unter 0531 470-6838 oder
  • über OPAC

vorgenommen werden.