Stadtbibliothek Essen

Die Stadtbibliothek Essen umfasst insgesamt 17 Bibliotheken des Stadtgebiets. So ist die Zentralbibliothek, in Gildehof gelegen, angeschlossen und weitere 16 Stadtteilbibliotheken, die in den einzelnen Stadtteilen liegen. Darunter ist auch die Französische Bibliothek zu finden und zwei Kinder- bzw. Jugendbibliotheken. Insgesamt kann den Essener Bürgern so ein Angebot von mehr als 810.000 Medien bereitgestellt werden.
Das Angebot umfasst für jeden Bürger etwas. So sind spezielle Angebote für Kindergärten und Schulen da, aber auch das Literaturcafé in der Zentralbibliothek lädt viele ein. Abgerundet wird es von Arbeitsplätzen am PC, die mit dem Büchereiausweis genutzt werden können, Bibliothekenführungen und regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen.

Anfahrtskarte für die Essener Stadtbibliothek

Die Stadtbibliothek Essen ist weitaus mehr, als nur eine Bibliothek. Sie gilt als Informationszentrum und Veranstaltungsort für Essen. Der aktuelle Bestand an Büchern, Zeitschriften, Noten, CDs, CD-ROMs, Videos / DVDs ist recht umfangreich.

Online Katalog der Stadtbibliotheken Essen

Dank OPAC kann jeder Benutzer der Bücherei rund um die Uhr auf Angebote zugreifen. So kann im Onlinekatalog der Stadtbibliotheken Essen gestöbert werden, ob das richtige Angebot für einen selbst dabei ist. Dazu bietet OPAC gleich drei verschiedene Möglichkeiten angeboten, mit der schnell jeder finden kann, wonach er sucht.
Weiterer Service, der dank OPAC möglich ist, ist es, dass online ein Medium auch direkt vorbestellt werden kann. Ebenso können die entliehenen Medien verlängert werden. Dank OPAC ist das Aussuchen der Medien, das Ausleihen und das Verlängern um einiges einfacher geworden.

Gebühren für die Büchereinutzung

Wer sich für die Essener Bibliotheken interessiert und das umfangreiche Angebot nutzen möchte, der muss sich in die Bibliothekendatei eintragen lassen und bekommt dann einen Nutzungsausweis ausgehändigt. Dafür fallen Kosten an, die sich wie folgt gestalten:

  • Erwachsene 20 €,
  • 12- bis 17-Jährige 8 €,
  • Kinder unter 12 Jahren kostenlos,
  • Empfänger von Hilfe nach dem SGB 10 €

Wer sich nicht so häufig Medien ausleihen möchte, der wird mit einem Tagesausweis günstiger fahren, dieser kostet einmalig 3,50 €.

Bei der Erstausstellung des Benutzungsausweises wird der Personalausweis benötigt. Endet die Einjahresfrist, mit der der Benutzungsausweis abläuft, so kann dieser beliebig oft verlängert werden. Wer aktuell keinen Bedarf sieht, kann ihn erst einmal ruhen lassen. Der Benutzerausweis ist bei jeder Aktion, Ausleihe oder Verlängerung vorzuzeigen. Selbstverständlich hat er im gesamten Netz der Essener Bibliotheken seine Gültigkeit.

Weitere Gebühren können dann anfallen, wenn das Medium nicht zum Ende der Leihfrist zurückgegeben wird. Die Stadtbibliothek Essen erhebt dann pro Tag und Medium eine Gebühr von 0,25 €.

Medien verlängern

Die Essener Stadtbibliothek setzt folgende Ausleihfristen an:

  • Spielfilme – 1 Woche
  • Audiovisuelle Medien (Musik-CDs, DVDs und Videos zu Sachthemen, CD-ROMs, PC- und Konsolenspiele) – 2 Wochen, Zeitschrifteneinzelhefte – 2 Wochen
  • Bücher, Hörbücher, Kassetten, Noten und Spiele – 4 Wochen

Die Medien sollten im Idealfall bei der Bibliothek zurückgegeben werden, wo sie auch entliehen worden sind. Sie werden aber auch bei den anderen Stellen angenommen. Zusätzlich dazu befindet sich vor der Zentralbibliothek eine Medienrückgabebox, die nach Geschäftsschluss für die Rückgabe genutzt werden kann.

Wer nach der Leihfrist die Medien noch nicht wieder zurückgeben möchte, der hat die Möglichkeit, diese dreimalig zu verlängern. Wenn sie allerdings durch andere Nutzer vorgemerkt sind, so kann die Verlängerung nicht durchgeführt werden. Eine Verlängerung ist folgendermaßen möglich:

  • vor Ort in den Bibliotheken,
  • über das eigene Onlinekonto,
  • per E-Mail (verlaengerung@stadtbibliothek.essen.de),
  • und per Telefon unter: 0201 88 42 425 oder 88 42 426.