Können E-Books aus den Bibliotheken ausgeliehen werden?

E-Books sind stark im Kommen. Immer mehr Leser haben einen E-Book-Reader, mit dem sie einfacher und bequemer lesen können. Verständlich, dass dann auch die Frage aufkommt, ob E-Books aus den Stadtbibliotheken ausgeliehen werden können.

Welche Bibliotheken bieten E-Books an?

E-Book-ReaderImmer mehr Stadtbibliotheken haben sich dazu entschieden, den Trend der E-Books mitzugehen. Gerade bei den großen städtischen Einrichtungen sind E-Books in den Katalog aufgenommen worden. Ob die eigene Bibliothek diesen Service bereits anbietet, lässt sich einfach klären. Entweder zeigen Flyer und Hinweise in den Bibliotheken vor Ort, ob E-Books im Programm sind, oder nicht. Die Nachfrage bei den Mitarbeitern hilft auch zu erfahren, ob die sogenannte Onleihe bereits möglich ist. Die andere Alternative ist es, die Webseite der Bibliothek aufzurufen. Von hier aus kann auch erkannt werden, ob die eigene Stadtbibliothek schon an das Netz der Onleihe angeschlossen ist.

Wie werden E-Books ausgeliehen?

Das Angebot der E-Books ist bei den meisten Bibliotheken erst im Aufbau. Deshalb ist es nicht einfach zu erklären, was zum Ausleihen der elektronischen Bücher alles gebraucht wird. Die folgende Auflistung gilt nicht für alle Stadtbibliotheken. Eine genauere Aussage kann nur in den einzelnen Stellen vor Ort erhalten werden:

  • einen Nutzerausweis, der für das Ausleihen der E-Books konzipiert ist,
  • einen E-Book-Reader, der mit den Daten der Stadtbibliothek kompatibel ist,
  • das gewünschte E-Book im Bestand der Bibliotheken

Im Onleihe Katalog der Stadtbibliothek kann nach den E-Books geschaut werden, die sich im Bestand der Bibliotheken befinden. Es muss also niemand mehr in die Bibliotheken gehen, um sich ein Buch auszuleihen. Ist ein gutes E-Book gefunden, so kann es dann auf den Reader heruntergeladen werden. Selbstverständlich ist es vor der ersten Nutzung erforderlich, dass der Reader registriert werden muss, damit es problemlos gelesen werden kann. Wie genau dieses funktionieren wird, ist auf der Onlinepräsenz der Bibliothek in Erfahrung zu bringen. Hier wird auch genannt, mit welchen Readern das Herunterladen der E-Books erfolgen kann. In der Vergangenheit hat es sich gezeigt, dass nicht alle Geräte kompatibel sind. Hier geht es nicht alleine um die Qualität oder die Kosten mit einem Reader.

Wie lange ist die Ausleihe bei einem E-Book möglich?

Wie zu allen Details bei einer Ausleihe von Medien ist es ratsam, bei den Stadtbibliotheken selbst nachzufragen, wie lange eine Ausleihe des E-Books möglich ist. Aus den einzelnen Nutzungshinweisen ist es zu erkennen, dass die Spanne abweichend ist. Kann bei einer Stadtbibliothek ein E-Book zwei Wochen ausgeliehen werden, so ist es bei anderen Stellen auch nur für eine Woche oder gar für vier Wochen der Fall. Es zeigt sich, dass ein E-Book, für das die Leihfrist abgelaufen ist, durch die Stadtbibliothek automatisch vom Gerät gelöscht wird. Es erleichtert das Handling mit den elektronischen Medien ungemein, da sie dann einfach nicht mehr zur Verfügung stehen und nicht durch den Nutzer selbst gelöscht werden müssen.